Ein Supifant auf Wanderschaft

Mucken

am 27.7.2019

macht das Wetter und deswegen gehe ich auf den gleichnamigen Kogel. Dort, wo früher der Skifahrerparkplatz war (ich glaube, der Sessellift wird überhaupt nicht mehr im Winter betrieben, nur im Sommer für die Wanderer) und ich gehe in Richtung Wasserfall

und es dauert nicht lange, bis man hinaufbiegt und vor der „Wand“ steht am Ende des Fallgrabens, wo das Wasser herunterrieselt

Steil hinauf

und heute biege ich einmal hinüber zum kleinen Wasserfall, mit Ausblick

Hm. Naja. Viel fällt da aber nicht. Fällt aber generell nicht viel hier am Fallgraben.

Dann hinauf zur Lilienfelder Hütte

geht es über die Gipfelwiesen hinauf.

Man wird noch einmal motiviert

und dann bin ich oben. Es ist sehr dunstig, schwül

Ich bin nicht lange oben. Aber die kurze Zeit reicht, um die Holzbank naß zu machen - ich bin komplett durchgeschwitzt. Abstieg durch Kuhherden

Große Bäume

und im Abstieg gehe ich auch die paar Meter zum Karlstein vor

und mit Blick auf den Spitzbrandkogel hinunter

Genau als ich ins Auto steige, beginnt es wieder zu nieseln

3 Beiträge für den September 2019

Apemap - Kartenapp, für mich unverzichtbar


Austrian Online Map die ÖK online

Wanderseiten

Schlenderer - aus Deutschland, aber tolle Bilder und nette Beschreibungen


robertrosenkranz.at - immer eine Inspiration für Wanderungen in Niederösterreich

Paulis Tourenbuch - er will zwar nicht mehr schreiben, tut es aber doch. Und es gibt viele alte Wanderungen zu entdecken