Ein Supifant auf Wanderschaft

Leicht lachen!

am 14.6.2019

Es kündigt sich erneut wunderbares Wetter an. Ein bissl müde bin ich von gestern, also heute etwas einfacheres, und aufgrund der Schneefelder in der Höhe etwas, was möglichst schneefeldfrei geht. Es gibt ja so ein paar Berge nördlich von Tamsweg, die durch die sonnseitig gelegenen Anstiege ausreichend abgeschmolzen sein sollten. Es ging ja auch am Preber gut rauf. So möchte ich heute auf den Lachriegel - einer dieser ersten Gipfel, die vor den hohen Gipfeln der Niederen Tauern wie eben Preber, Roteck, Hochgolling usw. sind. Die sind so 2700-2800m, aber meistens ist südlich davor der erste Gipfel so um die 2100m - das ist grad recht, auch der Lachriegel ist ein solcher.

Bei der Siedlung „Wagenberg“ gibt es einen kleinen Wandererparkplatz - das ist immer angenehm, wenn einfach ein Platz da ist und man sich nicht irgendwo seltsam hinstellen muß. Es ist noch früh und es ist herrlich, die Lupinen leuchten

Auf Waldwegen, neben kleinen Bächen, und manchmal auch drüber hinweg

Da hinten die Golzhöhe, in die Richtung geht es

Ich tanke hier auf, bei der Brandalm gibt es zwar keine Bewirtschaftung, aber eine Quelle

Steiler wird es, die Kühe und Schafe bimmeln mir den Weg und es ist nicht weit, bis ich am Gipfel bin. Hier sieht man erst, wo es da noch hingehen würde (Kreuzhöhe, Kasereck usw.)

Ich aber lasse mich hier nieder, kämpfe einen kleinen Abwehrkampf gegen Waldameisen, die, egal wo ich mich hinsetze, der Meinung sind, meinen Körper und Rucksack als interessantes Erkundungsrevier auszumachen und genieße das Panorama

20190614_094410.jpg

Wirklich was zum Genießen. Gemütlich sitzen, in die Gegend schauen, den sanften Gipfelwind spüren, die Sonne…

Irgendwann will ich dann doch auch wieder hinunter, über fast schon wieder verbuschende Almen

Wieder bei der Brandalm. Hier fühle ich mich auch richtig wohl. Quellen, wohin man schaut und eine

Lärche schöner

als die andere

Gemütlich teilweise auf der Forstraße

und wieder über Bacherl

zurück zu den fetten Wiesen im Tal

Das ist Urlaub. Da geht es gar nicht anders als daß man entspannt.

6 Beiträge für den Juli 2019

Apemap - Kartenapp, für mich unverzichtbar


Austrian Online Map die ÖK online

Wanderseiten

Schlenderer - aus Deutschland, aber tolle Bilder und nette Beschreibungen


robertrosenkranz.at - immer eine Inspiration für Wanderungen in Niederösterreich

Paulis Tourenbuch - er will zwar nicht mehr schreiben, tut es aber doch. Und es gibt viele alte Wanderungen zu entdecken