Ein Supifant auf Wanderschaft

Das Gold, nicht vom Geier geholt

am 25.6.2022

Gestern habe ich mir ein kleines Päuschen gegönnt und endlich die Entrische Kirche besucht. Kein Wunder der Natur, aber eine nette Höhle, gute Führung, toller kleiner Anstieg, durchaus empfehlenswert.

Heute aber wieder eine ordentliche Wanderung,es geht nach Rauris, ich möchte auf den Reißrachkopf. Auch wenn die Bahn fährt, ich gehe zu Fuß

img_20220625_084903.jpg

und der Blick zurück ist gleich sehr fein

img_20220625_085204.jpg

Allerdings muß ich gleich hinzufügen - der Wanderweg, der hier eingezeichnet ist, den gibt es nicht. Laut Kompaß-Karte soll mehr oder weniger der Trasse der Bahn entlang ein Wanderweg gehen - den gibt es schlicht gar nicht. Man muß hier der Schotterstraße folgen bis man nach einer Quelle (eine der vielen, die hier beschrieben und vermerkt werden - da ist immer ein Täfelchen dabei mit Besitzer, Schüttung, Besonderheiten hier im Raurisertal) geht es querab über den Einödbach hinweg in den Wald hinein

img_20220625_093130.jpg

Dann geht es wieder auf Straßen und ich komme zur Mittelstation, der sogenannten Heimalm, wo man auch goldwaschen kann

img_20220625_095707.jpg

Auch wenn man viel auf Schottertraßen geht, an Skihängen vorbei, schauen diese gut aus. Es sind saftige Weiden, keine zerfurchten Hänge, mit Kühen und Pferden

img_20220625_100211.jpg

komme ich dann zur Bergstation, der Hochalm

img_20220625_103724.jpg

Beim Zurückgehen möchte ich hier einkehren und die Greifvogelschau ansehen - diese Eule gehört nicht dazu

img_20220625_103832.jpg

-aber jetzt noch nicht. Noch geht es weiter. Der Weg sollte nun entlang des Gratlifts verlaufen - es sind Steigspuren ersichtlich, aber es ist weder markiert noch gekennzeichnet

img_20220625_110309.jpg

Hübsche Blümchen - die habe ich noch nie gesehen - es ist eine Berg-Hauswurz. Hauswurz kannte ich, aber die Berg-Hauswurz sieht doch einiges anders aus

img_20220625_111319.jpg

Dann bin ich oben. Sehr fein hier der Blick ins Rauriser Tal

img_20220625_115909.jpg

Dann geht es wieder hinunter. Ich lasse mir Torte und Kaffee schmecken und döse in der Sonne. Dann schau ich mir die Greifvogelschau an. Eigentlich wollte ich dann mit der Bahn runterfahren

doch kann man hier oben nicht einsteigen - ich hätte eine Karte schon unten kaufen müssen. Na gut, auch kein Problem, ich war zwar müde, aber jetzt bin ich lange gesessen und daher wieder frisch. So entscheide ich mich über einen Weg zu gehen, der einen Namen hat, den ich vergessen habe, der aber sehr schön wieder an Hochmooren vorbeigeht

img_20220625_151723.jpg

und fantastische Blicke das Rauriser Tal hinauf bietet

img_20220625_153727.jpg

Es gefällt mir so sehr, daß ich direkt dankbar bin, daß mich die Bahn nicht wollte, ich bin so richtig fröhlich

img_20220625_160800.jpg

beim Abstieg Richtung Rauris

„Daheim“ wartet übrigens schon mein neuer Freund auf mich. Hans Hinkebein hat entdeckt, daß wenn ich futtere, etwas für ihn abfallen könnte, so streicht er immer um mein Zelt herum

img_20220626_065952.jpg

3 Beiträge für den August 2022

Apemap - Kartenapp, für mich unverzichtbar

Austrian Online Map die ÖK online

Bergfex Einiges interessantes für Bergfexe, aber vor allem auch eine App, mit der ich meine Wanderungen aufzeichne

Wanderseiten

Schlenderer - aus Deutschland, aber tolle Bilder und nette Beschreibungen

robertrosenkranz.at - immer eine Inspiration für Wanderungen in Niederösterreich

Paulis Tourenbuch - er will zwar nicht mehr schreiben, tut es aber doch. Und es gibt viele alte Wanderungen zu entdecken